FCB Express marschiert vor dem Top-Spiel weiter

By | 29. April 2019

Die Saison geht in die entscheidende Phase und da hieß es gestern bei der engen Tabellenkonstellation keine Federn beim TuS Neuendorf zu lassen. Durch die bevorstehende Hochzeit eines Spielers konnten wir nicht komplett antreten, aber Ziel war es natürlich trotzdem 3 Punkte zu entführen. Es wurde allerdings, trotz der vermeintlich klaren Ausgangssituation, das fast schon erwartet schwere Spiel. Auf der “Neuendorfer Wiese” hatten wir zwar von Anfang an gute Chancen, ließen diese aber teilweise leichtfertig liegen, wie z.B. bei dem verschossenen Elfer von Fabian Sperk. Wobei der schlechte Platz sicherlich auch sein Übriges dazu beigetragen hat, dass insbesondere in den Torräumen der Ball immer wieder versprungen ist. Nun konnten wir aber trotzdem mit 2:0 durch Philipp Knopp und Fabian Sperk in Führung gehen, ließen dann aber überraschend einen Gegentreffer zu, der den Gegner durchaus beflügelte. In der Halbzeit konnten wir den alten Abstand mit dem 3:1 – erneut durch Fabian Sperk -wieder herstellen, aber die engagiert spielenden Neuendorfer legten erneut zum 3:2 nach. Unsere Zuschauer waren durchaus nervös am Spielfeldrand, weil wir aber auch nicht überzeugend agierten. Zum Schluss hin gelangen unseren Männern aber zwei weitere sehr sehenswerte Treffer. Insbesondere Philipp Knopp legte nach dem Spiel sehr viel Wert darauf, dass wir seinen schönen Treffer an dieser Stelle besonders fett abfeiern. Geiles Ding, Knoppo und gute Formkurve in den letzten Wochen. Nach dem Motto: Weniger labern, besser spielen – spielt er jetzt besser, aber labert noch mehr. Egal, Hauptsache er trifft. 😉

Damit auch unser Mr. Zuverlässig Fabian Sperk mit heute 3 Toren nicht zu kurz kommt: Er hat die meiste Spielzeit unseres Teams, schießt die mit Abstand meisten Tore in der Klasse, und hat die meisten Jahre auf dem Buckel. 😉 – Chapeau.

Bei der Nennung von einzelnen Spielern darf man natürlich nie vergessen, dass es für Torschützen immer geniale Zuspieler und Vorbereiter gibt.

Fazit: Ein verdienter Sieg, wenn auch hart erarbeitet, gegen einen Gegner, der immer gefährlich war und spielerisch auch zu gefallen wusste. Jetzt liegt der Fokus auf dem nächsten ganz wichtigen und sicherlich vorentscheidenden Spiel im Hinblick auf den Aufstieg. Am Sonntag, 5. Mai 2019 um 13:00 Uhr empfangen wir den SV Untermosel Kobern III.

Ich hoffe wir dürfen wieder so viele Zuschauer wie zuletzt gegen Urmitz/Bahnhof begrüßen.

Torschützen: Fabian Sperk (3), Philipp Knopp (2)